5 Titel in Bad Neuenahr

Bei den Rheinland-Meisterschaften am 25.08. in Bad Neuenahr präsentierten sich Athletinnen und Athleten in toller Form. In der U20 Klasse waren im Speerwurf Carl Möller und David Meinhardt am Start. David eröffnete den Wettkampf mit einem Paukenschlag, der 800g Speer flog auf sage und schreibe 40,43m. Der noch der U18 Klasse angehörende David war selbst überrascht.

Carl Möller warf im 2. Versuch Tagesbestweite mit guten 44,45m. An diesen weiten bissen sich die anderen Teilnehmer die Zähne aus. Also Platz eins und zwei. Das beflügelte Carl im Diskusring. Saubere Drehung und schneller Abwurf ließen den Diskus auf die neue Bestweite von 37,58m und Platz zwei segeln. Schade, dass es für ihn im Stabhochsprung einen Salto Nullo gab. So sprang David in die Presche und holte die Kohlen aus dem Feuer. Er überzeugte mit guten 3,50m und sicherte sich so Platz 1.

Dem stand Johanna Ponstein in nichts nach. Über die Einstiegshöhe von 2,80m steigerte sie sich mit guten Sprüngen auf 3,10m und holte den Titel. Für die Jüngsten in der Klasse 15 wurde es ein erlebnisreiches und frohes Springen. Emma Paulus begann bei 2,20m und schaffte diese Höhe erst im 2. Versuch. Die Sicherheit war da. Schon bei 2,30m ging es locker drüber. Mit dieser Überzeugung nahm sie den härteren Stab und schwang sich leicht über 2,40 und 2,50m.Die neue Bestleistung von 2,60m übersprang sie im ersten Versuch, was auch Platz eins bedeutete. Sie freute sich riesig.

Felipe Conrad begann seinen Wettkampf auch bei 2,20m. Hoch flog er drüber. Er freute sich und lachte. So ging es auch im ersten Versuch über 2,40 und 2,60m, sicher, gekonnt! Neue Bestleistung. Auch 2,70m übersprang er. Das waren endlich die Sprünge wie im Training. Mit 2,80m wurde er Rheinlandmeister. Im stark besetzten Teilnehmerfeld der U20 Diskuswerferinnen erreichte Marie Hübner mit 30,89m einen guten 4. Platz.

geschrieben von Waldemar Wörner am

Zurück