Carl Möller und David Meinhardt waren am 26./27.08. in Bad Neuenahr bei den Rheinland-Meisterschaften im 10-Kampf am Start

Die Jugendlichen Carl Möller und David Meinhardt absolvierten am 26. ihre ersten 5 Disziplinen vom 10-Kampf.Über 100m rannte Carl gute 12,13sec und hatte im Weitsprung mit 5,69m eine starke Weite. Mit der 5kg Kugel reichten diesmal 10,94m.Auch im Hochsprung blieb er mit 1,56m etwas unter seinen Möglichkeiten. Im abschließenden 400m-Lauf lief nichts zusammen, so dass nur 67,20sec zu Buche standen. Seinen stärkeren zweiten Tag hatte er schon im Blick.

David brachte in seinem zweiten 10-Kampf ordentliche Leistungen. Er war zufrieden mit 13,57sec über 100m, 4,57m im Weitsprung, 8,94m mit der Kugel, 1,50m im Hochsprung und 65,79sec über 400m. Den 2. Tag begann er mit guten 3,20m im Stabhochsprung, wobei er eine gute Technik zeigte. Im Folgenden 110m-Hürdenlauf strauchelte er an der vorletzten Hürde und lief so nur 19,62sec. Mit dem Diskus erreichte er 26,66m und mit dem Speer 27,19m. Den abschließenden 1500m-Lauf schaffte er unter 6 Minuten, genau in 5:58,02min. Mit 3447 Punkten belegte er unter 14 Startern aus dem LV Rheinland einen guten 7. Platz.

Für Carl begann der 2. Tag mit einem Paukenschlag. Kein 10-Kämpfer mag das. Im Stabhochsprung scheiterte er drei Mal an der Anfangshöhe von 3,80m. Ein Salto Nullo. Damit war er aus dem Meisterschaftsrennen raus. Er brauchte einige Zeit, um das zu verdauen. Schon über die 110m-Hürden hatte er das weggesteckt: 16,18sec waren eine gute Zeit. Mit dem Diskus erzielte er eine klasse Weite von 38,95m. Eine Superweite von 46,78m im Speerwerfen folgte, die persönliche Bestleistung um 3m! gesteigert. Auch über 1500m steigerte er sich auf 5:54,66min. Zu Platz 4 reichten die 4512 Punkte.

geschrieben von Waldemar Wörner am

Zurück