Aktuelles

 - Johanna Ponstein und Carl Möller in der Rheinland-Pfalz-Auswahl

Beim Pokal der Freundschaft an Himmelfahrt in Trier gingen beide im Stabhochsprung an den Start. Carl schaffte 3,70m und holte 2 Punkte für die Mannschaft. Leider steckte ihm die Fahrt zur Messe nach Hannover vom Vortag gehörig in den Knochen. Wie Carl hatte Johanna Konkurrenz aus  Luxemburg, dem Saarland und dem Elsass. Eine deutliche Steigerung nach Bad Ems war klar zu erkennen. die Einstiegshöhe von 2,80m überflog sie sicher. Die Sprünge über 2,90m und 3m waren technisch gut. So überwand sie im ersten versuch sicher die 3,10m.An 3,20m scheiterte sie leider drei Mal.

 - 5 Rheinlandmeister am Wochenende

Am 13.05. fanden in Neuwied die Rheinland-Meisterschaften der U20 und U16 statt. Auch ohne Konkurrenz im Stabhochsprung können sich die Leistungen sehen lassen. Die 14 Jährige Emma Paulus fand mit jedem Sprung besser in den Wettkampf und übersprang sicher 2,20m. Die technische Verbesserung im Sprungablauf ist bei Carl Möller klar zu erkennen. Ohne Probleme überflog er 3,80m.Eine Woche vorher gab er sich in Bad Ems noch mit 3,60m zufrieden. Im Diskuswerfen hatte Marie Hübner dieses Mal den Dreh raus, die 6 Ungültigen von Bad Kreuznach waren vergessen. Schon im ersten Versuch gab es eine neue Bestleistung von 33,89m.Alle Konkurrentinnen patzten in diesem Durchgang. Der zweite Versuch war schon optimal. Leider landete der Diskus bei etwa 36m knapp außerhalb des Sektors. So gab es im 3. Versuch die Steigerung auf 34,41m, was Marie die Vizemeisterschaft einbrachte.

Am Tag darauf flogen in Trier bei der Rheinland-Meisterschaft die Hämmer. ...

geschrieben von Waldemar Wörner am Weiterlesen …

 - Weite Würfe und viele erste Plätze in Bad Ems und Bad Kreuznach

Am 05.05. begann für die Stabhochspringer in Bad Ems die Freiluftsaison. Aller Anfang ist schwer und so hatten nur Carl Möller und Emma Paulus ein Ergebnis vorzuweisen. Emma fand schwer in den Wettkampf, begann bei 1,95m. Ihre Technik verbesserte sich von Sprung zu Sprung, dass sie mit übersprungenen 2,25m den Wettkampf beendete. Bei 3,65m stieg Carl Möller in den Wettkampf ein. Im zweiten Versuch war diese Höhe geschafft. Leider riss er 3,85m 3x.Seine technischen Fortschritte waren zu erkennen, dass bald größere Höhen zu erwarten sind.

Ein Tag darauf zeigten sich die Werfer in Bad Kreuznach von ihrer starken Seite. ...

geschrieben von Waldemar Wörner am Weiterlesen …

 - TuS Sohren Saison 2016 mit 120 Sportabzeichenurkunden

C-Junioren bei der Urkundenvergabe

In der Saison 2016 konnten 120 Urkunden an die Sportler überreicht werden.
Damit hat der TuS Sohren den 2. Platz im Vereinswettbewerb erreicht, verbunden mit dem 2. Platz ist eine Spende in Höhe von 125,00 Euro vom Sportbund Rheinland.

Alle sportbegeisterten sind wieder eingeladen das Deutsche Sportabzeichen in 2017 zu erwerben
Dank an die Sportabzeichen-Abnehmer: Friedhelm Rodenbusch, Michael Bügner, Thomas Berg, Manfred Heich, Niclas Berg, Sonja Rodenbusch-Wahl, Leo Poss, Heiko Gewehr (für PI Hahn) und Gerd Endres.

Termine und Orte zur Sportabzeichenabnahme werden noch bekanntgegeben.

>> zu den Ergebnissen 2016

geschrieben von Gerd Endres am Weiterlesen …

 - Marie Hübner und Paul Mohr sind Rheinland-Pfalz-Meister mit dem Hammer

Am 22.04. fanden in Heidesheim die Meisterschaften statt. Stark präsentierten sich die TuS Athleten mit Titel, guten Platzierungen und persönlichen Bestleistungen. Marie Hübner warf sich mit 34,52m zum Titel, war aber mit der Weite unzufrieden, denn am Ostermontag hatte sie noch mit guten 36,77m in Trier überzeugt. Eine weitere Steigerung gelang Leoni Paulus auf gute 33,82m. Leider reichte es nur zum vierten Platz, denn die Konkurrentinnen waren zu gut. Viel vorgenommen hatte sich Falk Schmittinger in der Klasse U18 mit dem 5kg Hammer, denn in Trier hatte er tolle 39,80m erzielt. Sein erster Versuch mit 37,68m war der beste und damit erhielt er die Silbermedaille. Paul Mohr belohnte sich mit der Goldmedaille. Schon sein erster Versuch lag knapp über 44m, ein guter Auftakt. Er steigerte sich weiter auf prima 44,58m und freute sich über die neue Bestleistung.

 - Werfer mit starken Weiten in Heidesheim und Idar-Oberstein am 01. April

14 Tage vor den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften zeigten die jungen Athleten wo der Hammer hängt = hinfliegen kann. Leoni Paulus verbesserte sich auf 33,67m und gewann. In ihrem ersten wettkampf mit dem 4kg Hammer erreichte Marie Hübner 36,77m und wurde Erste. Sie hat noch Trainingsrückstand und wird sich steigern können. Jana Weyand nahm die Gelegenheit des Kurzurlaubs im Hunsrück wahr, um am Wettkampf teil zu nehmen. Quasi ohne Training warf sie sich mit 35,17m auf den 3.Platz. Wuppertal ist jetzt ihr Domizil wegen ihrer Berufsausbildung. In der U18 Klasse warf Falk Schmittinger mit 36,48m nahe an seine Bestleistung und wurde Zweiter. Paul Mohr verließ zufrieden nach dem 6. Versuch den Hammerwurfring. Eine weitere Steigerung auf gute 44,08m und Platz eins entlockten ihm ein frohes Lächeln.

geschrieben von Waldemar Wörner am Weiterlesen …

 - Hammerwerfer mit Bestleistungen

Das war ein gelungener Auftakt der Hammerwerfer am 18.03. in Alzey in die Saison 2017. Paul Mohr (U20) schleuderte den 6kg Hammer auf ausgezeichnete 43,87m. Die Freude war groß,zumal weitere Würfe über 40m landeten. Seinen ersten U18 Wettkampf bestritt Falk Schmittinger. Selbstbewußt warf er den 6kg Hammer nach zwei schnellen Drehungen auf 36,70m. Steigerung nicht ausgeschlossen. Auch Leoni Paulus (U18) warf technisch gut und der Hammer schlug bei 33,12m ein. Waldemar Wörner gab sich dieses Mal mit 37,42m zufrieden. Die Hammerwerfer sind also auf einem guten Weg zu den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am 22.04. in Heidesheim.

 - Waldemar Wörner auf dem Treppchen

Die über 70jährigen Kugelstoßer

Am 04. und 05. März fanden die Deutschen Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Erfurt statt. Schon im ersten Wettkampf mit der Kugel am Samstag gab es Grund zur Freude. Im zweiten Versuch schlug die Kugel bei 11,31m ein, neue Bestleistung! Eine weitere Verbesserung gab es im vierten Versuch auf ausgezeichnete 11,42m, was Platz 5 bedeutete. Nachmittags um 15 Uhr fand das Hammerwerfen statt. Neun Wettkämpfer waren am Start. Schon das Einwerfen verlief mit Würfen über 40m verheißungsvoll. 37,21m im ersten Versuch waren ein guter Beginn. 39,42m im zweiten Durchgang waren schon mal ne Ansage. Eine weitere Steigerung auf gute 39,67m ergab Platz drei, die Bronzemedaille, den Platz auf dem Treppchen. 

Das Diskuswerfen am Sonntag verlief wegen technischer Probleme nicht gut. Lediglich 30,21m, Platz 7, standen zu Buche.

 - Johanna Ponstein überspringt 3,10m und Carl Möller 3,80m

Am 28.01. startete Johanna für das Team von Rheinland-Pfalz beim Hallenwettkampf der Großregion in Saarbrücken. Die Konkurrenz war schon stark und kam aus Luxemburg, Elsass, Lothringen und dem Saarland. Die Anfangshöhe von 2,80m übersprang Johanna sicher, auch 2,90m waren kein Problem. Der zweite Versuch über 3m sah schon gut aus, so dass der erste Versuch über 3,10m ein sehr guter war. Viel Luft nach oben war zu erkennen. Schade, dass die Latte bei 3,20m drei Mal fiel.

Carl Möller startete am 05.02. in Frankfurt bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften. Schon das Einlaufen (um 10uhr) zeigte, dass er nicht die normale Anlaufgeschwindigkeit erreichte. Das wirkte sich auch im Wettkampf aus. Die Anfangshöhe von 3,70m schaffte er mit einem guten ersten Versuch. Für 3,80m brauchte er schon drei Versuche. So war bei 3,90m der Wettkampf mit drei Fehlversuchen für Carl beendet und er belegte den 6. Platz.

 - Gelungener Einstieg in die Hallensaison

Jana Schmidt, Carl Möller, Johanna Ponstein, David Meinhardt (von links nach rechts)

Ein Rheinland-Pfalzmeister und vier Rheinlandmeister

Am 21./22. Januar fanden in Ludwigshafen die Rhl-Pfz-Hallenmeisterschaften statt. Die Stabhochspringer präsentierten sich prima mit Titel und guten Platzierungen und ansprechenden Leistungen. Am ersten Tag startete Johanna Ponstein in der Frauenklasse, überflog 2,80m und scheiterte noch an 3m. Damit hatte sie den Rheinlandtitel sicher, wurde so 4. auf Landesebene. Leider konnte Thomas Liesch wegen einer Fußverletzung den Wettkampf nicht beginnen. Am 2. Tag zeigten die Jugendspringer was sie drauf hatten. Nah an ihre Bestleistung sprang Jana Schmidt(U 18) und belegte mit 2,30m Rang 5 auf Landesebene, gewann aber den Rheinlandtitel. Johanna Ponstein (U 20) stieg bei 2,80m in den Wettkampf ein...

geschrieben von Waldemar Wörner am Weiterlesen …